Infos zum Standort

09.10.2020

Neun Menschen am Auhof positiv auf das Corona-Virus getestet

Schutz-Maßnahmen in enger Abstimmung mit dem Gesundsamt verstärkt

Hilpoltstein Auhof - Am zur Rummelsberger Diakonie gehörenden Auhof wurden insgesamt neun Menschen positiv auf das Corona Virus getestet. Ein Bewohner wurde am Mittwoch mit Krankheitssymptomen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Eine weitere Frau hat leichte Symptome. Alle anderen zeigen keine Symptome. Unmittelbar nach dem Verdacht auf eine mögliche Infektion wurde das Gesundheitsamt im Landkreis Roth-Hilpoltstein verständigt. „Von dort werden wir sehr gut unterstützt,“ sagt Andreas Ammon, Leiter des Auhofs. Die schon bestandenen Schutzmaßnahmen wurden in enger Abstimmung mit dem Landkreis noch einmal verstärkt. Zurzeit laufen bei Bewohner*innen und Mitarbeitenden weitere Testungen. Ergebnisse werden für den Samstag erwartet.

„Wir tun alles, damit sich nicht noch mehr Menschen anstecken,“ erläutert Ammon notwendige Maßnahmen „auch über die Vorgaben des Gesundheitsamtes hinaus“. Bevor nicht alle Testergebnisse vorliegen, darf beispielsweise keiner der Bewohner*innen zur Arbeit in die Werkstatt für Menschen mit Behinderung gehen. Einkäufe nach Hilpoltstein, externe Termine und Wochenendheimfahrten sind bis zum Vorliegen hoffentlich negativer Ergebnisse abgesagt.

Am Auhof wohnen rund 230 erwachsene Menschen mit einer Beeinträchtigung. Sie sind zwischen 18 und 80 Jahre alt. Es gibt 18 Wohngruppen mit 7 bis 14 Bewohner*innen. Bisher hatte es noch keine Infektion mit dem Corona-Virus am Auhof gegeben – einzelne Verdachtsfälle wurden mit negativem Ergebnis getestet.


Von:
03.09.2020

Sommerliches Standkonzert im Park

40 Besucher*innen lauschten dem Blechbläserkonzert im Park des Haus Altmühltal der Rummelsberger Diakonie in Pappenheim.

Pappenheim – Flotte Märsche, Choräle, Volkslieder und Evergreens erklangen vergangenen Donnerstag aus dem Park des „Haus Altmühltal“, einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung der Rummelberger Diakonie in Pappenheim. 30 Musikerinnen und Musiker aus ganz Bayern waren im Rahmen einer Bläserfreizeit des Verbands evangelischer Posaunenchöre in Bayern e.V. (VEP) für einige Tage zu Gast im Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum Pappenheim, um gemeinsam zu musizieren.

Als musikalischer Abschluss der Freizeit gaben die Musiker*innen ein Konzert in der Einrichtung der Rummelsberger Diakonie. „Es ist immer schön, wenn man ein Ziel hat, auf das man hin proben kann“, bedankte sich Chorleiterin Kerstin Dikhoff für die Einladung. Die knapp 40 Zuhörer*innen freuten sich über den besonderen Besuch und klatschten im Takt. Nach einer guten Dreiviertelstunde und mehreren Zugaben legten die Besucher*innen ihre Instrumente beiseite und genossen noch etwas den Schatten der Bäume, bevor sie sich wieder auf den Heimweg machten.


Von: