Infos zum Standort
Keine News-ID übergeben.
06.08.2021

Abschied mit Musketier

Neun Schüler*innen erhielten in der Comenius-Schule in Hilpoltstein-Auhof ihr Entlass-Zeugnis.

Im Rahmen einer kleinen Feier bekamen neun Schüler*innen in der Comenius-Schule in Hilpoltstein-Auhof ihr Entlass-Zeugnis von Schulleiterin Renate Merk-Neunhoeffer überreicht. Dank des großen Saals im Zentralgebäude des Auhof konnten alle Familien und auch einige Freunde der Schüler teilnehmen. Der Teamleiter der Berufsschulstufe Markus Hartinger eröffnete den Abend mit den Hinweisen auf die coronabedingt notwendigen Maßnahmen. Der Saal bot mit seinem festlichen Blumenschmuck eine perfekte Kulisse für jeden Schüler, um über den roten Teppich auf die Bühne zu schreiten.

Für jeden Entlass-Schüler hatte die Klasslehrkraft Jürgen Kienlein einen Rückblick auf die Schullaufbahn, eine Würdigung der ganz individuellen Entwicklung und eine Einschätzung der Mitschüler vorbereitet. Der Schüler Gent, der aufgrund seiner Autismus-Spektrumstörung nicht aktiv sprechen kann, hatte eine kleine Rede vorbereitet, die die Zuhörer*innen sehr bewegte.

Neben dem Team der Berufsschulstufe, das die Feier vorbereitet hatte, dankte Schulleiterin Renate Merk-Neunhoeffer auch den Eltern für ihr Vertrauen in die Arbeit an der Comenius-Schule. Für alle Entlass-Schüler*innen gibt es im Anschluss eine Beschäftigung, entweder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt oder in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM).

„Es hat sich gelohnt,“, so eine Familie. Ihr Sohn hat sich dank der zusätzlichen Unterstützung durch den Integrationsfachdienst im Langzeitpraktikum bewährt und bekommt, wie auch zwei weitere Schüler*innen, einen Arbeitsvertrag auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Rührende Abschiedsworte großen Dankes an die gesamte Comenius-Schule trug eine Mutter vor und Klass-Lehrkraft Jürgen Kienlein, der seine Klasse mit viel Elan durch die Berufsschulstufenzeit begleitet hatte, wurde am Ende als Musketier verkleidet.


Von: Renate Merk-Neunhoeffer

Im großen Saal des Zentralgebäudes am konnten alle Familien und auch einige Freunde der neun Entlass-Schüler an de Feier teilnehmen. Foto: Renate Merk-Neunhoeffer